Startseite  Spielberichte  Saison 2017/18  11.06.2018 Punktspiel

Zum Spiel erschienen:

Stefan, David, Christian Sch., Robert, Michael D., Michael R., Raphael, Konrad, Arne, Rene, Micha Kr., Maik, Paul, Christian B., Rocco

Verantwortliche und Mitglieder:

Uwe und Marcus

 

Die Start-ELF

Ein: 1-3-1-4-2

Tor: Konrad

Abwehr: Christian Sch., Raphael, Paul

6er: Christian B.

Mittelfeld:, Stefan, Robert, David, Arne

Sturm: Michael R., Michael Kr.

 

Wechselspieler:

Rene, Rocco und Maik

Zuschauer: 12

 

Kurzbericht:

6.Min. 1:0

35.Min. 1:1 Michael Kr.

36.Min. Wechsel Rocco fuer Robert

47.Min. 1:2 Arne

50.Min. Wechsel Maik fuer David

60.Min. Rene fuer Christian B.

68.Min. 2:2

68.Min. Robert fuer Rocco

 

Erster Auswaertssieg – zwei Minuten fehlten leider

 

Zum Saisonhalali traf unsere Mannschaft auf die Gastgeber der 1.Mannschaft von Motor Gohlis Nord. Ein grosses Verschnaufen nach der intensiven Abwehrschlacht vom Freitagabend gab es nicht. Zwei Tage mussten reichen. Aber die glaenzend kaempfende Truppe wurde durch weitere Spieler unseres Teams unterstuetzt, die am Freitag leider nicht teilnehmen konnten. So stiessen Paul als linker Verteidiger und Christian B. vor der Abwehr wieder zur Mannschaft. Konrad hatte damit wieder eine funktionierende Abwehr vor sich, die durch Christian Sch. auf links und Raphael in der Mitte ergaenzt wurde. Im Mittelfeld liefen Stefan, Robert, Arne und David auf und im Angriff war neben Michael R. auch unser Michael Kr. wieder dabei. Zur Freude aller nahmen Rene, Rocco und Maik auf der Ersatzbank, welche nicht existierte, Platz. Apropos nicht existierte. Es existierte auch bis zum Spielbeginn kein Schiedsrichter weit und breit, so dass sich nach einer weiteren Viertelstunde vergeblichen Wartens die beiden Kapitaene darauf verstaendigten, dass jeweils eine Halbzeit ein Vertreter der beiden Kontrahenten die Spielleitung uebernehmen sollte. Fuer uns traf es Michael D., welcher sich bereits aus gesundheitlichen Gruenden nur fuer den Wechelbereich angeboten hatte und die zweite Haelfte pfeifen sollte. Das Spiel begann auf einem Nebenplatz der Gohliser, der eigentlich den Begriff Acker verdient gehabt haette. Durch die wochenlang fehlende Waesserung zu einer knochenharten Flaeche mit kuemmerlichen Restgras mutiert, war dieser nicht einmal eingekreidet, so dass die Spieler teilweise nur vermuten konnten, in welchem Teil des Spielfeldes sich der Ball gerade befindet. Gohlis ging das Spiel flott an und unsere Abwehr bekam gleich zu Beginn ordentlich zu tun. Vor allen Dingen ueber die rechte Angriffsseite machten sie mobil und Robert sah zweimal nur noch die Hacken seines Gegenspielers. Aber das 1:0 fuer MoGoNo fiel ueber unsere rechte Abwehrseite. Nach 6 Minuten hatte Raphael im Rueckwaertslaufen einen abgefangenen Ball unter Kontrolle bekommen, spielte diesen aber sicherheitshalber in das Seitenaus. Gohlis fuehrte den Einwurf sehr schnell aus, einer ihrer Angreifer nahm den Ball mit dem Ruecken an und schoss den Ball aus der Drehung sensationell aus ca. 18 Metern in unser linkes Dreiangel. Rumms. Konrad konnte nur noch den scharfen Windzug spueren, der da an ihm vorbei zog. Der Ball war nicht zu halten. Mund abputzen, weiter geht’s. Das sagten sich unsere Mannen und das Spiel nahm jetzt Fahrt auf. Bis Mitte der 1.Haelfte wurden unsere Spielanteile immer mehr und wir kamen oefters auch gefaehrlich vor das Gohliser Tor. Stefan schoss ebenfalls aus linker Position aus der Drehung auf das Tor, aber Ball ging nicht ins Tor. Der Torwart konnte klaeren. Raphael jagte einen Ball ueber das Tor. Christian B. versuchte sich mit einem Weitschuss. Die groesste Chance aber hatte Michael R. in der 25.Minute. Wir hatten uns in der Gohliser Haelfte festgespielt und der Gegner haute die Baelle nur noch unkontrolliert hinaus, so dass wir immer wieder neu Anlauf nehmen konnten. In dieser Situation bekam Michael R. in zentraler Position in Hoehe des Elfmeterpunktes den Ball ploetzlich voellig freistehend zugespielt. Er hatte nur noch den Torwart vor sich, der mit einer entscheidenden Koerperbewegung lange wartete. Michael R. wartete auch (auf den Abseitspfiff ?), aber dann entschied er sich den Ball rechts am Torwart vorbeizuspielen. Leider gewann der Kister dieses Duell, da er richtig gepokert hatte und mit seinem linken Bein abwehren konnte, bevor er in die andere Ecke abtauchte. Auch der Ball ging nicht rein und Gohlis rettete die momentane Fuehrung. Michael R. haette sich eingraben koennen. Das sah man ihm von ausserhalb des Feldes durchaus an. Aber die Situation zeigte, dass Gohlis jetzt wankte und wir uns nur noch belohnen mussten. Aber Obacht! MoGoNo konnterte gefaehrlich und haette nicht Konrad die Uebersicht bewahrt, haetten wir auch leicht hoeher in Rueckstand geraten koennen. Nach einem solchen Gegenangriff landete der Ball nach einer chaotischen Abwehraktion der gesamten Hintermannschaft aufgrund Konrads Einsatz an der Lattenunterkante und trotz mehrerer Nachschuesse nicht im Tor. Immer hatte noch einer ein Bein dazwischen. Zuletzt stand ein Gohliser im Abseits, auf welches der Schieri dann auch nach mehreren Hinweisen unserer Mannschaft entschied. Da war Durchatmen angesagt. Das Spiel wogte hin und her und in der letzen Minute der regulaeren Spielzeit war es uns dann doch vergoennt einen Torschrei auszustossen. Arne hatte im Mittelfeld den Ball erobert und kurz auf Christian B. gelegt. Dieser schob einen genialen Pass in die Fuesse des auf Linksaussen sich anbietenden Michael Kr. Den Ball annehmen und lossprinten war eins fuer ihn. Im 16er angekommen schoss er das Leder scharf und platziert in die von ihm aus gesehene untere linke Ecke zum Ausgleich fuer unsere Farben. Ein geiler Spielzug vom Anfang bis zum Ende. Der Schieri pfiff noch einmal kurz an und dann auch gleich wieder ab. Nun kamen doch wieder relativ zufriedene Gesichter vom Platz, um sich bei nicht mehr ganz so heissen Temperaturen am nicht mehr so kuehlen Nass des Wassers zu laben. Rocco wurde fuer Robert gebracht und Michael D. trat seinen Job als schwarzer Mann an. Wir hatten jetzt Lunte gerochen und gemerkt, dass in diesem Spiel noch viel mehr fuer uns drin war, als dieses gegenwaertige Remis. Und so wurden die naechsten Chancen erspielt. Die Groesste nach ca. 5 Minuten ergab sich so. Michael R. bekam einen langen Pass aus der Abwehr auf halb rechts zugespielt. Da er Michael Kr. sah, der sich auf halb links anbot, spielte er den Ball hoch auf ihn. Michael Kr. koepfte den Ball sofort wieder in den Lauf von Michael R., so dass die Abwehr der Gohliser ausgespielt war. Michael R. nahm den Ball direkt aus der Luft und schoss ihn leider ueber das Tor. Es sollte heute fuer ihn nicht sein Schokoladentag der Chancenverwertung sein. Arne machte es gluecklicherweise in der 47. Minute besser. Ein Angriff ueber die linke Seite in Person von Christian B. trug dieser bis fast zur Grundlinie vor. Von dort flankte er den Ball vor das Tor, leider etwas zu nah auf den Torwart und die Gelegenheit war eigentlich schon erledigt. Aber der Kister bekam den Ball nicht unter Kontrolle und Arne stocherte den freigegebenen Ball ueber die Torlinie ins Netz zu seinem ersten Treffer fuer die WSG. Spiel gedreht und endlich in Fuehrung. Jetzt sollten wir aber nicht ans Verwalten denken, sondern weiter drauf gehen. Das sagt sich in der Theorie immer sehr leicht, ist praktisch nicht immer umzusetzen. Um neue Impulse zu setzen wechselten wir erst einmal. Maik kam fuer David, der in der ersten Haelfte auch fuer einigen Druck ueber unsere linke Angriffsseite gesorgt hatte, leider den entscheidenden Abschluss noch vermissen liess und jetzt eine Pause brauchte. Maik gliederte sich nahtlos in die Mannschaft ein und kaempfte auf der linken Seite. Aber grosse Chancen ergaben sich nicht mehr und unsere Fuehrung geriet ins Wackeln. Gohlis zog noch mal an, da bei uns die Genauigkeit der Paesse nach vorn nicht mehr gegeben war. Michael R. wechselte nach hinten, da Rene fuer Christian B. eingewechselt wurde. Rene bekam dann sogar unverhofft die Gelegenheit aufs Tor zugehen, aber er hatte mit dem zu ihm springenden Ball nicht gerechnet und konnte ihn leider nicht kontrollieren. Gohlis kam in den letzte 10 Minuten leider zu oft gefaehrlich vor unser Tor und Konrad musste staendig Kopf und Kragen riskieren um das Gegentor zu vermeiden. Aber was auf den Kasten kam, wurde per Faust, Hand oder Fuss von ihm geklaert. Leider nicht in der 68.Minute. Da zog der Linksaussen der Gohliser unwiderstehlich an Paul und Rocco vorbei bis zur Grundlinie, ehe ihn dort Raphael auf Kosten eines Eckballes stoppen konnte. Die Ecke wurde straff in unseren Strafraum gezogen und am Fuenfmeterraum von einem genau dort hineinlaufenden ungedeckten Gegner mit dem Kopf zum Ausgleich verwandelt. Da war er hin der 1.Auswaertssieg am letzten Spieltag der Saison 2017/18. Denn trotz eines weiteren Wechsels von Robert fuer Rocco, war keine Ergebniskorrektur mehr moeglich. So wie das Spiel immer wieder mit gleichen Chancenanteilen fuer beide Teams hin und her gegangen war, so endete auch die Partie mit einem gerechten Unendschieden. Bei einem kuehlen Bierchen im Biergarten von MoGoNo wurde das Spiel und auch die Saison nochmals ausgewertet und auf die Naechste vorausgeblickt.

Uwe Krost