Startseite  Archiv  Sprüche der Woche  2015

27.12.2015

Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.

(Jean-Paul Sartre)

20.12.2015

Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Warum? Auf der einen Seite Exoten, fremde Kulturen, wilde Riten und auf der anderen Seite Kamerun.

(Richard Rogler)

13.12.2015

Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?

(Johannes Rau zum Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen)

06.12.2015

Kein Pferd würde auf den Körper eines Menschen treten, der am Boden liegt. Kroatische Spieler schon.

(Eugen Drewermann)

29.11.2015

Golden Goal ist scheiße. Man weiß nie, ob man sich noch ein Bier holen soll.

(Harald Schmidt)

22.11.2015

Einen so harten Ellenbogen hat er in ganz Kolumbien noch nicht erlebt. Aber genaugenommen war es das Knie.

(Gerd Rubenbauer)

15.11.2015

Wolfsburg hat die letzten drei Heimspiele verloren zu Hause.

(Michael Wiese)

08.11.2015

Axel Kruse, er hat in Rostock mehrere Pferdchen laufen.

(Thomas Wark)

01.11.2015

Saarbrücken bezwang Freiburg mit 1:1.

(Klaus Schwarze)

25.10.2015

Riedle muss man nur füttern. Dann kommt irgendwas dabei raus.

(Karl-Heinz Rummenigge)

18.09.2015

Tagsüber, wenn die Sonne scheint, ist es hier noch wärmer.

(Heribert Faßbender auf Teneriffa)

11.10.2015

Die Rudi-Rufe hat es vorher nur für Uwe Seeler gegeben.

(Gerd Rubenbauer)

04.10.2015

Häßler verliert das Kopfballduell. Das musste ja mal so kommen.

(Wolfgang Ley)

27.09.2015

Und wie sieht's in Brasilien aus, dem Mutterland des Fußballs.

(Wolf-Dieter Poschmann)

20.09.2015

Zwei Minuten gespielt, noch immer hohes Tempo.

(Holger Obermann)

13.09.2015

Die Achillesferse von Bobic ist die rechte Schulter.

(Gerd Rubenbauer)

06.09.2015

Auch ohne Matthias Sammer hat die deutsche Mannschaft bewiesen, dass sie in der Lage ist, ihn zu ersetzen.

(Marcel Reif)

30.08.2015

Sutter hat in den Füßen mehr Gefühl als andere in den Händen. Bei ihm möchte man Ball sein.

(Thomas Klementz)

23.08.2015

Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

(Bela Rethy)

16.08.2015

Die Spieler von Ghana erkennen Sie an den gelben Stutzen.

(Marcel Reif beim Länderspiel Deutschland gegen Ghana)

09.08.2015

Kömann. Der heißt schon so. Dem würde ich auch nicht über den Weg trauen. (Heribert Faßbinder)

02.08.2015

Die Schotten sind meistens eher zu Hause als ihre Postkarten.

(Wilfried Mohren zu den WM-Leistungen der Kilt-Träger)

26.07.2015

Jetzt sind auch die Fans begeistert. Sie singen "Oh, wie bist du schön!"

(Heribert Faßbinder)

19.07.2015

Dass er im Abseits stand, können Sie an den Streifen im Rasen erkennen, die nach FIFA-Regeln gemäht wurden.

(Johannes B. Kerner)

12.07.2015

Was sie hier auf dem Rasen sehen, kostet viele viele viele Millionen Geld, wenn man diese Spieler kauft.

(Waldemar Hartmann)

05.07.2015

Der Rasen sieht alt und gebraucht aus, irgendwie erinnert er mich an die Kleider der Kelly Family.

(Beni Turnher)

28.06.2015

Und dieser öffnender Pass brachte wieder 57 cm Raumgewinn.

(Marcel Reif)

21.06.2015

Die letzten zwei Heimspiele hat München 60 kein Tor gegen den VfL Bochum erziehlt, heute schon zwei. Das ist eine Steigerung um 200 %.

(Thomas Hermann)

14.06.2015

Franz ist wie Marlene Dietrich. Ein altender Star, den man nach wie vor bewundern muss.

(Otto Rehhagel)

07.06.2015

Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.

(Fritz Langner)

31.05.2015

Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.

(Friedel Rausch)

24.05.2015

Haben Sie eine Stunde Zeit?

(Leo Beenhakker auf die Frage, wie dem deutschen Fußball zu helfen sei)

17.05.2015

Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen.

(Franz Beckenbauer)

10.05.2015

Die wissen nicht einmal, dass im Ball Luft ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist.

(Max Merkel über deutsche Funktionäre)

03.05.2015

Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in die Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude von Damme im Sturm.

(Rainer Bonhof auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke)

26.04.2015

Der sollte von der Innsbrucker Universität ausgestellt werden. Einen Menschen mit so wenig Hirn gibt´s ja net.

(Max Merkel über Friedl Koncilia)

19.04.2015

Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.

(Giovanni Trappatoni)

12.04.2015

Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen.

(Max Merkel)

05.04.2015

Hätte er die Mentalität eines Schleswig-Holsteiners, könnte er ein noch größerer Fußballer werden, als er schon ist.

(Felix Magath über Rodolfo Esteban Cardoso)

29.04.2015

Wenn ich ihm sein linkes Bein wegnehme, fällt er einfach um, weil kein rechtes Bein da ist.

(Gyula Lorant)

22.03.2015

In Dänemark habe ich nur Eier und Butter geholt, aber keine Fußballer.

(Max Merkel)

15.03.2015

Für alle Zuschauer, die erst jetzt eingeschaltet haben, das erste Tor ist schon gefallen.

(Günter Jauch beim legendären Spiel Real gegen BVB, kurz nachdem das Tor umgekippt ist)

08.03.2015

So etwas gibt es im Fußball nicht.

(Günter Netzter bei der WM 98 auf die Frage, was passiert, wenn Südkorea gegen Holland gewinnt)

01.03.2015

Ich habe fertig.

(Giovanni Trappatoni)

22.02.2015

Kompliment an meine Mannschaft und meinen Dank an die Mediziner. Sie haben Unmenschliches geleistet.

(Berti Vogts)

15.02.2015

Ich bin giftiger als die giftigste Kobra.

(Jürgen Wegmann)

08.02.2015

Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

(Hans Krankl)

25.01.2015

Da war er gleich auf Betriebstemperatur.

(Frankfurts Trainer Armin Veh über seinen Torwart Kevin Trapp, der mit leichtem Fieber in die Partie gegen den HSV gegangen war)

18.01.2015

Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da hab i g´sagt: Sauft´s weiter.

(Max Merkel)

11.01.2015

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.

(Berti Vogts)

04.01.2015

Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, sowas nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.

(Rudi Völler über Rainer Calmund)